Heimatverein Unterhof

                                                                                                                                                                                                          

Startseite Vereinsinfo

Aktuelles

Termine Ortsgeschichte

Einwohner

Lage Sehenswertes Kontakt Links Natur und Kultur

 

2017

 

Eierlauf

Mit dem Eier Einsammeln am Ostersamstag hat es ja noch prima geklappt, aber dann..........

 

 Der "verschobene" Eierlauf am Freitag, den 21. April

Die kleinen Läufer und ihre Helfer geben alles beim Einsammeln der Eier

Osterhase Andreas ist auch nach Ostern noch im Einsatz

Die verdiente Stärkung für Läufer und Zuschauer wird zubereitet

 

Das Heidelberger Waldpiraten-Camp der Deutschen Kinderkrebsstiftung

bekam Besuch von einer kleinen Abordnung des Heimatvereins Unterhof e. V.   Am 31. März diesen Jahres kamen Wolfgang Laier, der Erste Vorsitzende des Vereins und seine Stellvertreterin Anette Frei nicht mit leeren Händen hinauf in das Waldpiraten-Camp. Einen Scheck über 500 € konnten sie dort Frau Maier der stellvertretenden Leiterin der Einrichtung übergeben.

Das Camp liegt hoch über Heidelberg im Wald zwischen dem Bierhelderhof und dem Ehrenfriedhof.                                                

Es ist ein Ort, an dem krebskranke Kinder und auch ihre Geschwister nach einer langen Zeit der Therapie wieder Kraft, Mut und Zuversicht schöpfen. Hier können Kinder mit anderen, die ein ähnliches Schicksal erdulden, Energie tanken und das Lachen wieder zurück gewinnen, das sie in ihrem von Sorgen beschwerten Alltagsleben dringend brauchen.                                                           

Mit großer Zustimmung hatte sich die Vorstandschaft des Heimatvereins Unterhof für die Unterstützung des Waldpiraten-Camps schon im Jahr 2016 entschieden und damit, auch wie in den Jahren zuvor, eine Einrichtung in der näheren Umgebung der eigenen Gemeinde gewählt.

Begleitet wurde Wolfgang Laier und Anette Frei von Alexander, der sichtlich beeindruckt war von Hochseilgarten und Klettergerüst. Wenn Sie mehr über das Heidelberger Waldpiraten-Camp der Deutschen Kinderkrebsstiftung erfahren möchten, genügt ein kurzer Klick auf  www.waldpiraten.de

G. Krewing-Rambausek

 

Jahreshauptversammlung am 17. März 2017

43 Mitglieder des Heimatvereins Unterhof kamen zur Versammlung ins "Clubhaus" in Horrenberg.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung saß man noch lange in gemütlicher Runde zusammen.

 

 

Winterwanderung

Am Samstag, den 21.01.2017, fand sich eine Gruppe wanderlustige Heimatverein-Mitglieder ein um in strahlendem Sonnenschein aber bei eisigen Temperaturen nach Balzfeld zu wandern. Ziel: der Balzfelder Tierpark um dort einige gemütliche Stunden zu verbringen.

Zunächst ging es durch den Wald Richtung Horrenberg. Unser „Hirte“ Karl Grimm hatte auf der ganzen Strecke zahlreiche Anekdoten und allerhand Wissenswertes auf Lager. So berichtete er auf dem Hinweg vom „Brechloch“, in das früher der Müll des Unterhofs passte, welches heute wahrscheinlich nicht einmal für eine Familie reichen würde. Schlittengeschichten gab es beim Grasweg und der „Kressesalat“ war Thema auf Höhe des Waldspielplatzes Horrenberg.

Beim Friedhof Horrenberg wurde unsere Gruppe um weitere 10 Personen verstärkt. Somit machten sich ca. 34 Erwachsene und acht Kinder, mit und ohne Kinderwagen, auf den weiteren Weg am Reiterverein vorbei wieder in Richtung Wald. Dann wurde die Strecke etwas steiler, aber der baldige „Boxenstopp“ machte die Wanderer immer schneller. Gebremst wurde der Trupp durch die Erzählung vom „Schinder“, der in diesem Waldstück seine Hütte hatte.  In der Nähe der „Indianer“ wurde die Texasstrecke überquert, und der prozenthaltige Boxenstopp wurde am Waldrand eingelegt.

Aufgewärmt von Innen wurde der restliche Weg nach Balzfeld zum wahren Spaziergang.

Fotos: Jochen Fuchs

Nachdem beim Tierpark dann noch die mit dem Auto angereisten Mitglieder des Heimatvereins zu der Gruppe hinzugekommen waren, war die Zahl auf 54 Personen angestiegen. Das Team des Balzfelder Tierparks empfing uns mit einer warmen Stube, die uns sehr willkommen war. Die Kinder nutzten noch die Gelegenheit, die wenigen Tiere zu besuchen, die nicht vor der Kälte oder Vogelgrippe geflüchtet waren. Diese wurden mit Futter versorgt und der Spielplatz ausgiebig getestet.

Nach dem Vesper machten sich die Vereinsmitglieder gestärkt und gewärmt auf unterschiedliche Weise auf den Weg nach Hause. Besonders wanderlustige legten auch den Heimweg zu Fuß zurück. Nach einem weiteren Boxenstopp beim Feuerwehrhaus Horrenberg kam man gut gelaunt im Unterhof an und ein schöner Tag ging zu Ende.

Auf diesem Wege nochmals vielen Dank für die Bewirtung an das Team des Balzfelder Tierparks.

                                                                                                                                                                          Anette Frei