Heimatverein Unterhof

                                                                                                                                                                                                          

Startseite Vereinsinfo

Aktuelles

Termine Ortsgeschichte

Einwohner

Lage Sehenswertes Kontakt Links Natur

und

Kultur

Menschen

im

Unterhof

Datenschutzerklärung

2022

2023

 

Winterwanderung des Heimatvereins- Unterhof am Samstag, den 21.Januar 2023

„Wir treffen uns am Samstag um 15:45 Uhr im alten Ortskern von Unterhof. Von da aus wandern wir gemeinsam nach Zuzenhausen. Um 17:00 Uhr findet dort bei der Adlerbrauerei für die Heimatvereinsmitglieder eine „Brauereiführung“ statt. Diese dauert ungefähr eine Stunde. Danach kann noch in der Gaststätte der Adlerbrauerei eingekehrt werden. Die Gaststätte wird uns eine kleine Karte anbieten. Hierzu bitte das Essen aus der beigefügten Karte auswählen, damit sich die Küche auf unser Eintreffen vorbereiten kann. Wenn alle dann gestärkt sind, werden wir uns wieder auf den gemeinsamen Rückweg machen. Natürlich kann auch jeder, der den Weg nicht laufen will oder kann, mit dem Auto nach Zuzenhausen kommen. Dann ist der Treffpunkt um 17:00 Uhr vor der Brauerei. Die Kosten für die Brauereiführung trägt der Heimatverein.“  So stand es geschrieben auf der Einladung zu dieser Wanderung.

Und so ungefähr liefen auch der Nachmittag und Abend ab. Ungefähr 45 Teilnehmer trafen sich im Unterhof und wanderten hinauf durch den Kirchenrückwald und wieder hinunter nach Zuzenhausen.

 Begleitet wurde die Gruppe zur Sicherheit von mindestens 3 Wachhunden, die für den Zusammenhalt der Gruppe zuständig waren. Bei so einer langen Wegstrecke muss man eine Pause einlegen und da es Winter ist, auch ein wärmendes Getränk  zu sich nehmen. So ein Eierlikör Marke Eigenproduktion aus dem Hause Laier macht sofort fit für den Rest des Weges. Wer sich die Flasche genau anschaut merkt sofort, hier liegt ein Etikettenschwindel vor. In Zuzenhausen angekommen, wurde die Gruppe geteilt und es ging zur Brauereiführung.

 Vom Hopfenanbau über die Funktion der Braukessel bis zum Fassanstich wurde den Teilnehmern von Wilhelm Werner, Brauereibesitzer, und seinem Sohn Tillmann Werner alles Wissenswerte erklärt.

 Eine kleine Dachsenfranzbier -Probe war der genüssliche Abschluss der Führung. In der gemütlichen Gaststube, die extra für die Heimatvereinler gerichtet war, gab es dann die ausgesuchten Speisen. In der Zwischenzeit waren auch die Nichtwanderer angekommen und 55 Personen genossen das Beisammensein. Dank der super Organisation von Wolfgang, welche folgendes  beinhaltete: das richtige Essen in der richtigen Menge, mit oder ohne Zwiebeln auf dem Rumpsteak, für die richtige Person. Die Küche unter der Leitung von Frau Werner der Chefin, war begeistert von dieser perfekt strukturierten Vorgabe.

Eine Person fehlte in der fröhlichen Runde, Elke Burkart, die immer gerne dabei war wenn der Heimatverein auf Tour ging. Sie hatte sich angemeldet, doch zwei Tage zuvor wurde sie aus dieser, für sie so wichtigen Dorfgemeinschaft abberufen. Sie verstarb am 19. Januar im Alter von 82 Jahren. Eine Minute des Gedenkens an sie war selbstverständlich bei diesem Beisammensein. Nach dem Aufwärmen und der Stärkung durch Speis und Trank, machten sich ungefähr 12 Personen zu Fuß durch die Nacht auf den Weg durch den Wald nach Unterhof zurück. Der Rest fuhr oder wurde zurückgefahren. Wolfgang Laier, der zu Hause sich gerade gemütlich in seinen Sessel setzen wollte, nachdem er sein Auto ausgeräumt und etwas Ordnung in seine Eierlikörflaschen gebracht  hatte, wurde jäh aus seiner verdienten Ruhe gerissen. Ein Teil der Rückwanderer klingelte Sturm und wollte noch ein kleines Betthupferl von Wolfgang haben. Und so wurde der letzte Rest des köstlichen Eierlikörs aus eigens gewonnenem Weinbrand zu einem wärmenden Schlaftrunk.

G. Krewing-Rambausek